Willkommen auf der Webseite der
TTG Dillingen



 

News

 

News

 

Spielersitzung 2016

 

Unsere Spielersitzung findet am Mittwoch, 25.05.2016 um 18.30 Uhr in der Turnhalle der Primsschule Diefflen statt. Anschließend wird es, wie seit einiger Zeit geübte Praxis, den Saisonabschluss mit Essen und Getränken geben. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen!


Jugend beendet Saison als Sechster

 

Mit einem klaren 6:0 Erfolg im letzten Spiel beendete unsere Jungend die Saison auf einem guten sechsten Tabellenplatz. Besonders in der Rückrunde machte sich der Trainingsfleiß bemerkbar, weiter so!!



(v.l.n.r. Leonard Schuldgen, Timo Schmidt, Alexander Frost, Robin Wyhnanek und Torben Kloß)


Hermann Hanser Saarlandmeister!!

 

Nach erfolgreicher Kreismeisterschaft mit 2 Titeln im Einzel und Doppel reiste Hermann Hanser auch zu den Saarlandmeisterschaften der Senioren in die Sportschule Saarbrücken mit guten Erfolgsausssichten an. Im Seniorendoppel gelang es ihm, an der Seite von Günther Brosette aus Düppenweiler/Hargarten den Saarlandmeistertitel zu erspielen.

 

Im Einzel ging Hermann ohne Satzverlust aus den schwierigen Gruppenspielen. Im Halbfinale mußte er sich dann in einem hartumkämpften 5-Satz-Match seinem Gegner geschlagen geben und erreichte den 3. Platz.

 

Jürgen Rach schied im Einzel gegen starke Gegner schon in den Gruppenspielen aus, konnte aber im Doppel zusammen mit Siggi Nastulla aus Namborn den 3. Platz im Doppel herausspielen.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Neujahresempfang 2016

 

Unser Neujahresempfang am 16.01.2016 im Landhaus Nalbach war ein voller Erfolg. Neben gutem Essen und einer tollen Tombola belebte vor allem unser Nachwuchs die Veranstaltung!!

Geehrt wurden in diesem Jahr alle unsere Mannschaftsführer, die unter anderem auf Grund der Hallensituation ordentlich zu tun hatten!



Schließung Sporthalle Merziger Straße

 

Die Sporthalle Merziger Straße ist wegen dringenden Sanierungsarbeiten bis voraussichtlicht Ostern 2016 geschlossen. Die Turnhalle Primsschule in Diefflen steht mittwochs für den Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung. Halleninfos gibt es auf unserer Homepage, so wie im Dillinger Boten.

Senioren Kreismeisterschaften

Mit 5 Teilnehmern reisten unsere Senioren an und alle standen auf dem Siegertreppchen-Chapeau! Besonders erfolgreich und nicht zu schlagen waren sowohl Willi Rosenberger bei den Senioren 65 als auch Hermann Hanser bei den Senioren 70. Beide holten sich ungeschlagen den Titel im Senioreneinzel ihrer Altersklasse.

Aber das i-Tüpfelchen setzten beide noch im Doppel, denn auch hier standen beide ganz oben auf dem Treppchen. Willi holte bei den Senioren 60-65 zusammen mit Franz Brenner mit starken Leistungen den Titel. Im Endspiel wurden Schnubel-Sieren aus Fremersdorf und Saarhölzbach besiegt, die im Halbfinale die Favoriten Meiers-Caspar aus Rimlingen-Reisbach ausgeschaltet hatten.

Bernd Damde holte in dieser Altersklasse zusammen mit Klaus Eisenbarth aus Wallerfangen den 3. Platz.

Im Seniorendoppel der Altersklasse 70-80 war Hermann Hanser zusammen mit seinem Partner Günther Brossette aus Düppenweiler nicht zu schlagen. In einem an Spannung nicht zu überbietenden Endspiel besiegten sie die Beckinger Kombination Peter Neis-Werner Lang nach Abwehr von 3 Matchbällen mit 17:15 im Entscheidungssatz.

Den Erfolg vervollständigte dann noch Jürgen Rach im Einzel der Seniorenklasse 75, wo er erneut den 3. Platz belegen konnte.

1. Herren im Pokal Halbfinale

Durch einen 4:2 Erfolg über Weiskirchen sind wir ins Pokal Halbfinale eingezogen. Lediglich Spizenspieler Simon Görgen konnte zweimal für Weiskirchen punkten. Mit entscheidend sicherlich die gute Doppelleistung von Gorius / Scherm. In den Einzeln punktete David Gorius 2 mal und Frank Sommer einmal.

Tischtennis Vereinsmeisterschaften

Einzel

In 2 Sechsergruppen wurde jeweils um die ersten 4 Plätze und somit um die Qualifikation fürs Viertelfinale gekämpft. In Gruppe 1 setzte sich Frank Sommer ohne Satzverlust vor Thomas Scherm und Wolfgang Brünnet durch. Das letzte Viertelfinalticket ging an Franz Brenner, der vor Norbert Brutty und Benjamin Brenner landete.

 

Die 2. Gruppe gewann, ebenfalls ohne Niederlage, David Gorius knapp vor Bernd Weber und Hermann Hanser. Um Platz 4 kämpften Roger Rach und Bernd Damde, der zuvor noch an einem Sieg gegen Hermann Hanser geschnuppert hatte. Im direkten Vergleich jedoch setzte sich Roger Rach durch und sicherte sich den letzten Viertelfinalplatz. Gruppen Sechster wurde Werner Kramp.

Im ersten Viertelfinale blieb Frank Sommer weiterhin ohne Satzverlust gegen Roger Rach, und auch Bernd Weber gegen Wolfgang Brünnet und David Gorius gegen Franz Brenner gingen als klare Sieger hervor. Eng ging es im Viertelfinale zwischen Thomas Scherm und Hermann Hanser zu, wo sich letztendlich Hermann Hanser knapp aber verdient fürs Halbfinale qualifizierte. Hier musst er sich jedoch, wie auch schon in der Vorrunde, in 4 Sätzen David Gorius geschlagen geben, der als erster Finalist feststand. Auch das zweite Halbfinale ging über 4 Sätze, und hier setzte sich der immer stärker werdende Bernd Weber recht deutlich gegen den Favoriten und Titelverteidiger Frank Sommer durch. In der Gruppenphase konnte David Gorius noch knapp in 5 Sätzen gegen Bernd Weber gewinnen, doch der wurde immer stärker, blockte alles was es zu blocken gab und streute auch noch Angriffsbälle ein. Der 1. Satz verlief noch einigermaßen ausgeglichen, aber dann drehte Bernd auf und ließ David beim 11:4 und 11:3 keine Chance mehr.

Doppel

Im Doppel wurde niemand gesetzt, und das Los meinte es gut mit Frank Sommer und David Gorius, die zusammenspielen durften. In der 1. Runde setzte sich die Kombination gegen Roger Rach und Franz Brenner durch, in der 2. Runde dann gegen Bernd Damde und Wolfgang Brünnet, die wiederum zuvor gegen Thomas Scherm und Norbert Brutty gewinnen konnten. Im Finale warteten bereits Bernd Weber und Benjamin Brenner, die sich zuvor gegen Hermann Hanser und Werner Kramp durchgesetzt hatten. Ähnlich deutlich wie das Einzelfinale verlief auch das Doppelfinale, wo sich Frank Sommer und David Gorius durchsetzen konnte. Den 3. Platz erreichte hier das Doppel Bernd Damde und Wolfgang Brünnet.


Allen Platzierten Herzlichen Glückwunsch!!


Nico Uplawski ist Skat Vereinsmeister 2016

Zur diesjährigen Skat Vereinsmeisterschaft fanden sich nur 9 Teilnehmer ein. An 3 Tischen wurde in zwei 27er-Runden gereizt, geschimpft und gelacht, und alle gaben ihr Bestes, um den gut bestückten Präsentkorb oder auch eine der sonstigen schönen Sachpreise zu gewinnen.

 

Aber schon im 1. Spieldurchgang zeichnete sich ab, dass Nico Uplawski heute nicht zu schlagen war, denn er erspielte 1.141 Punkte. Auf den weiteren Plätzen folgten Friedel Noll mit rund 1.000 Punkten, Norbert Brutty mit 962 Punkten und schon weit abgeschlagen der Titelverteidiger Hermann Hanser, der nur 613 Punkte erspielen konnte.

 

Im 2. Spieldurchgang war der Skatgott nur noch bei Nico, der mit einem Grand nach dem anderen glänzen konnte und mit weiteren 1.532 Punkten, also insgesamt 2.673 Punkten ganz souverän Skat Vereinsmeister 2016 wurde. Herzlichen Glückwunsch! Auf den weiteren Plätzen folgten dann Norbert Brutty, der mit einer starken 2. Runde und 1.140 erspielten Punkten mit insgesamt 2.102 Punkten den 2. Platz belegen konnte. Weit abgeschlagen folgten dann Friedel Noll, der in der 2. Runde einbrach und nur noch 602 Punkte erspielte mit 1.602 Punkten, gleichauf dann auf den nächsten Plätzen Bernd Weber und Hermann Hanser mit jeweils 1.455 Punkten, unser Präses Thomas Scherm mit 830 Punkten, die einzige Dame Marita Stein, die mit 521 Punkten knapp vor Thomas Falk, der 517 Punkte erspielte landete und last but not least Werner Kramp, der etwas für die Jugendkasse tat, denn bei sagenhaften 9 verlorenen Spielen und einem Minusergebnis von 252 Punkten, musste er kräftig für die verlorenen Spiele in die Jugendkasse spenden.

 

Nach dem Turnier und der Siegerehrung, waren alle bei einem gemütlichen Bierchen wieder frohgelaunt, denn ein Jeder konnte ja ein Präsent mit nach Hause nehmen.


 

Nachruf Hans-Joachim Otto *26.6.1942 +12.8.2015

Die TTG Dillingen trauert um Hans-Joachim Otto. Hans-Joachim gehörte über fast
6 Jahrzehnte der großen sportlichen Familie der TTG an. Er war sowohl
bei den Senioren als auch bei den Aktiven hochgeschätzt, denn er war nicht nur
ein ausgezeichneter Spieler, den Trainingsfleiß und Ehrgeiz, gepaart mit Spielintelligenz, auszeichneten,
sondern ein Sportkamerad mit einer professionellen Einstellung zu seinem Lieblingssport.
So konnte er neben zahlreichen Meisterschaften und Pokalsiegen auf Kreis- und Landesebene
auch Erfolge in der Reha-Sportgemeinschaft Hüttersdorf auf Bundesebene feiern.

Wir verlieren mit Hans-Joachim einen tadellosen Sportsmann der ersten Stunden.
Unfassbar, dass ein so agiler, lebensbejahender und gesundheitsbewusster Sportler
mit Vorbildfunktion so schnell durch viele schwere Krankheiten aus dem
Leben gerissen wurde.

Wir werden Hans-Joachim sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Wir sagen Dank für die zahllosen Verdienste, die sich Hans-Joachim
für den Verein erworben hat.


Neujahrsempfang

 

Hier ein paar Fotos von unserem Neujahrsempfang vom 17.01.2015


Neuer Vorstand

Die Generalversammlung wählte wie folgt den neuen Vorstand:

1. Vorsitzender: Thomas Scherm
2. Vorsitzende: Norbert Brutty
Geschäftsführer: David Gorius
Schatzmeister: Marita Stein
Seniorenwart: Hermann Hanser
Jugendwart: Michael Bollbach
Pressewart: David Gorius
Zeugwart: Bernd Weber
Beisitzer: Karl-Josef Meiser, Erwin Schwarz, Wolfgang Brünnet, Bernd Uplawski
Kassenprüfer: Stefan Hillar, Werner Kramp
Ersatzkassenprüfer: Hans-Joachim Otto

Nachruf Walter Brockstieger

Die TTG Dillingen trauert um Walter Brockstieger

mehr...


Weihnachtsfeier 2013

Hier ein paar Fotos unserer Weihnachtsfeier in der Felsmühle Beckingen.
Ein großes Lob an den Koch Claus Bock und sein Teamp für ein vorzügliches
Buffet und hervorragenden Service!!

1. Senioren Kreispokalsieger

Vor den Augen der restlichen Mannschaft schafften Thomas Scherm, Hermann Hanser und Bernd Weber mit einem deutlichen 4:0 Sieg gegen die leicht favorisierten Fremersdorf-Gerlfanger den Pokalsieg. Im ersten Spiel legte Thomas Scherm ein 3:1 gegen Edi Gratz vor. Dann folgte vielleicht das Schlüsselspiel zwischen dem Fremersdorfer Spitzenspieler Blanchebarbe und unserem kampfstärksten Spieler Bernd Weber. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte sich Bernd dann noch einmal ins Spiel und ging mit 3:2 als Sieger von der Platte. Im 3. Einzel traf dann unser Routinier Hermann Hanser auf den jungen Ralf Cavelius, wobei Hermann hier klar mit 3:0 die Oberhand behielt. So hatte unser Doppel Scherm / Weber bereits die Möglichkeit, die Partie zu beenden, was sie mit einem souveränen 3:1 Sieg dann auch schafften!!

Herzlichen Glückwunsch!!

v.l.n.r. die Pokalsieger Bernd Weber, Hermann Hanser und Thomas Scherm
unten Maskottchen Felix